Google Fonts richtig einbinden

Die Überschrift klingt ja fast schon lächerlich, so einfach ist doch die Einbindung, wenn man sich nur den Code zum Einbinden holen will: Schriftart aussuchen, auf Select this font gehen und den Code rauskopieren. Das Dumme ist nur, es wird damit nur der normale Schnitt angezeigt, kein Bold, kein Italic. Man sieht es, wenn man auf Customize geht. Eigentlich müsste der Reiter Costumize als erstes angezeigt werden, vor dem Reiter Embed.

Das ist kein so kleines Problem, denn ich sehe sehr viele Seiten, die ein ultrahässliches Italic und einen verwaschenes Bold anzeigen, weil die Schnitte nicht geladen werden.

Ja, und selbstverständlich holt man sich die Schriften sowieso vom Server und schiebt sie auf seinen eigenen, weil die IP sonst beim Aufruf der Website bei Alphabet gespeichert wird. Ich glaube ja nicht, dass das ernsthaft zum Problem wird, aber zwischen den technischen Möglichkeiten und privater Meinung besteht eben ein Unterschied.

Update: Google Fonts hat die Website neu gestaltet, jetzt muss man erst die Schnitte auswählen und bekommt dann den Code. Das Problem sollte in Zukunft also nicht mehr auftauchen.

Movie Maker

Als der Movie Maker nicht mehr zum Download angeboten wurde, habe ich ihn mir schnell auf Festplatte gesichert. Nach meiner Neuinstallation von Windows bekam ich beim Installieren eine Fehlermeldung, zum Glück lief er trotzdem. Wenn es hart auf hart kommt und er irgendwann nicht mehr läuft, werde ich mir wohl einen Rechner mit Windows 7 parallel hinstellen müssen. Movie Maker weiterlesen

Devices, Internet und Bloggen

Ich habe das Smartphone meiner Tochter übernommen. Ich war recht zufrieden mit meinem iPhone SE, weil es so schön klein war. Leider war sein Speicher auch sehr klein, was eine eher unschöne Einschränkung war. Zu wenig für Fotos, Videos, Hörbücher und Musik.

Ich nutze also die Gelegenheit und behielt ihr Android-Smartphone, das gerade mal ein halbes Jahr alt war, anstatt es zu verkaufen. Ich änderte das Theme und entfernte erfolgreich die ungebetenen Nachrichten im Chrome. Devices, Internet und Bloggen weiterlesen

Hallo Alexa

Nachdem Amazon Alexa mit dem Dot und einem Abo bei Amazon Music praktisch verschenkt hat, musste ich zuschlagen. Endlich jemand, der mich versteht, dachte ich, aber Alexa versteht nicht so gut, wie ich dachte, aber schon sehr gut. Vor allem hat sie Zugriff auf Dienste, für mich besonders interessant sind Spotify und Audible. Noch läuft mein Abo bei Amazon Music, das macht die Sache noch einfacher. Hallo Alexa weiterlesen