Wir waren letztes Wochenende auf der Schwäbischen Alb, um unsere Tochter zu einem Treffen zu fahren. Es war sehr schön dort, aber die Fahrt dorthin mit dem Auto hat mich völlig erschöpft, wir standen so gut wie nur im Stau, und auch sonst hatte ich den Eindruck, dass ich einfach nur ganz viel Erholung und Schlaf brauche, dabei war ich von dem Städtchen sehr angetan. 

Das Foto ist oberhalb eines Wasserfalls aufgenommen. Wir sind früh morgens dort gewesen, nicht weil wir solche Frühaufsteher sind, sondern weil wir vorher verabredet waren. Es war nicht viel los auf dem Hinweg, aber zurück kamen uns sehr viele Menschen auf dem Weg zum Wasserfall entgegen. Eine junge Frau posierte unter dem Wasserfall und verhinderte, dass andere Menschen ihre Fotos machen konnten. Wir waren froh, als wir wieder unten waren. 

Anschließend sahen wir uns das Städtchen an, aßen etwas und legten uns anschließend erschöpft ins Bett, um einen Film zu sehen. Der Fernseher sendete nur das Erste und Zweite Fernsehen. Ich hatte keine Lust auf deutschen Krimi. In deutschen Krimis sind immer alle schlecht gelaunt, gestresst und nölen sich unfreundlich oder sonstwie zickig oder süffisant an. Das ist der gute Ton, Zynismus, der alles andere als gut ist. So einen Louis de Funes hätte ich gerne gesehen.