Kaffeeheld

Ich habe die Kaffeemaschine im Büro gereinigt, repariert und endlich das kleine Rädchen gefunden, mit dem man die Bohnen feiner mahlen kann, so dass der Kaffe jetzt richtig nach was schmeckt.

Zuhause koche ich Kaffee in der Espressokanne auf dem Gasherd. Ich bilde mir ein, dass er immer etwas verbrannt schmeckt, weil die Kanne zu heiß wird. Ich habe erst den oberen Teil mit einem kalten, feuchten Tuch umwickelt, genau so, wie man es bei der Parfümherstellung während der Destillation gemacht hat, um das Aroma zu erhalten. Die Technik der Wasserkühlung habe ich jetzt geändert, indem ich kaltes Wasser in die Kanne gebe und kurz bevor der Kaffee in die Kanne tritt wieder ausgieße. Den richtigen Moment zu treffen bedarf etwas der Übung, weil der Kaffee ohne Vorankündigung in die Kanne tritt.

Seit langem mal wieder

Ich war verabredet, um ein paar Fotos zu machen. Ein Freund von mir hat sich Haare und Bart wachsen lassen. Er sah wirklich beeindruckend aus, Mittwoch ist sein Frisörtermin. Das Wetter war optimal, den Tag zuvor ist es ziemlich kalt geworden und es hatte geregnet. Kalt war es immer noch, aber trocken, bewölkt und hell.

Weiterlesen

Wasser und Sonne

Gestern war das Wetter herrlich. Die Sonne schien den ganzen Tag und auch abends war es noch warm. Ich lief zwei Stunden durch die Stadt und setzte mich auf die Wiese am Fluss. Ich musste feststellen, dass mir gekauftes Leitungswasser in Plastikflaschen leider sehr gut schmeckt.

Mittlerweile habe ich vier kleine Coversongs auf Gitarre hier und da hochgeladen und jetzt sogar auf Youtube. Meine ersten Youtubevideos. Ich habe drei Videos auf Vimeo, zwei Lego-Animationen und einen Film mit meinen Hochzeitsfotos, die ich mal gemacht habe. Ab und zu seh ich mir die Videos an und merke, dass das als persönches Archiv ganz gut taugt, so ein eigener Kanal. Ich fand Vimeo mal viel schicker als Youtube, aber Youtube hat sich echt gemacht und jetzt ist es anders rum.

Neues Fahrrad

Wir haben dem Kind ein neues Fahrrad gekauft. Das Kind ist sehr glücklich, weil das Rad genau seinen Vorstellungen enstpricht, und wir sind glücklich, denn das Rad war günstig und ist ganz ordentlich.

Bei meinem Fahrrad ist hinten die Achse verbogen. Zum zweiten Mal. Es ist ein uraltes Rad, das ich vor vor Jahren umgebaut habe. Selfmade Singlespeed, indem ich die Gangschaltung abgebaut habe und die Kette auf ein Ritzel setzte, und sonst nix dran. Doch, Bremsen. Es ist immer noch sehr ordentlich und niemand klaut es mir, weil es hässlich ist, aber in meinen Augen ist es schön, weil ich es mit den Augen eines Liebenden ansehe. Es hat eine seltene Reifengröße, deshalb ist die Reparatur immer etwas schwierig. Wir haben hier ein Radladen mit Riesenlager im Industriegebiet, besser kann es gar nicht sein, die reparieren mir auch das Hinterrad, aber kostenlos ist es natürlich nicht.

Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob es sich lohnt. Ich habe das Rad damals selbst zusammengeflickt, Stück für Stück gereinigt und poliert und zusammengeklöppelt, da hängt mein Herz dran, obwohl es wirklich gerade mal nur so geht und mich alle überholen, bis auf Kinder und alte Menschen auf City-Bikes.

Vielleicht sehe ich mir nächste Woche mal Gebrauchte an, die sind ganz ordentlich und kosten so viel, wie zwei neue Hinterräder.

Ich habe mal in einem Radladen ein gebrauchtes Rad gekauft, das ich unten an der Straße abgestellt hatte. Dummerweise war das Rad geklaut und der Vorbesitzer hat es wiedererkannt. Die Polizei stand bei mir vor der Tür, das Rad wurde beschlagnamt und stand, mit einem kleinen Schildchen versehen, bei denen ich Keller, bis es Staub und Spinnweben ansetzte und das Verfahren eingestellt wurde. Ich durfte es nach einem Jahr abholen, es hat sich gefreut, mich wiederzusehen. Der Vorbesitzer wollte es eh nicht mehr haben, der hatte sich nur gedacht: Ey, mein geklautes Rad, ich hol mal die Polizei. Der eigentliche Dieb konnte nie ausfindig gemacht werden und wenn man bedenkt, wie viel Arbeit und Zeit und Personal sowas bindet und wie oft ich nachfragen musste, bis ich das Rad zurückbekam, dann denke ich dass ein Treffen mit dem Vorbesitzer und ein Bierchen die Sache wohl schneller und einfacher wieder ins Lot gebracht hätte. Den Händler hätte man ja mal auf eine Liste "Im Auge behalten" setzen können. Das Absurde war, das der Vorbesitzer ständig irgendwo im Ausland war und nie zu erreichen und sich das Ganze hinzog, wie Kaugummi.

Letztes Jahr ist das Rad auf dem Sperrmüll gelandet. Es hatte leider ein kaputtes Tretlager, das man nicht reparieren konnte, weil sich die Schraube nicht lösen ließ. Ich hatte es an zwei Fahrradreparaturen gegeben, die meinten achselzuckend: Tut uns leid, wir haben alles versucht. Ich hatte es pimpen lassen, neue Bremsen, neue Reifen und es war eigentlich ein ganz feines Rad.

Mass Dancing

Am Samstag hat Hofesh Shechter über Zoom ein Mass Dancing veranstaltet. Ich habe drei Stunden zu dem fantastischen Set von DJ Golden Ratio getanzt. Es waren nur etwa dreißig anwesend, aber umso schöner war es, weil alle sich sehen konnten.

Das war schon großartig, weil so verschiedene Menschen weltweit teilgenommen haben und ich erleben durfte, weshalb ich überhaupt tanze, nämlich um dieses ganz besondere Zusammengehörigkeitsgefühl zu erleben, das ich nur beim Tanzen habe. Ein Tanzen, das einfach nur Spaß macht und zwar so richtig.

Unterricht hat er auch schon über Zoom gegeben, das war auch ziemlich toll.

Fire Temple

Mit Amazon Prime kann man jetzt Midsommar sehen. Midsommar ist ganz klar mein Lieblingsfilm aus dem letzten Jahr, was ja auch nicht schwer ist bei den wenigen Filmen, die ich im Kino gesehen habe. Ich gucke ja meistens nur alte Sachen.

Jetzt habe ich ihn mir also noch einmal angesehen und war noch begeisterter von Florence Pugh und dieses Mal konnte ich ihn mir auf Englisch ansehen und die Originalstimmen hören, vor allem ihre.

Was mir allerdings aufgefallen ist, im Kino ist man ja erst einmal etwas paralysiert am Ende, ist die phantastische Musik und vor allem das wunderschöne Fire Temple. Zusammen mit den Bildern ergibt die Kombination die perfekte Einheit.

Dieses Filmplakat ist ja ganz großer Mist. Das ist überhaupt nicht ihr typischer Gesichtsausdruck, sondern der, und bluten tut sie auch nicht. Sie ist doch nicht Jesus und diese Parallele ist völlig an den Haaren herbeigezogen. Das Original ist perfekt.