Born to run

So, jetzt habe ich es auch gelesen. Und ich habe es gerne gelesen, erstens ist es unterhaltsam, zweitens informativ. Drittens motiviert es zum Laufen und hat mich wirklich überzeugt, dass Menschen zum Laufen, sicher nicht geboren, aber doch körperlich dafür gebaut sind.

Das Buch lieferte mir angenehm verrückte roll models, die brauche ich nämlich. Das oder irgendeine Art motivierender Vorstellung. Früher hatte ich mehr Zeit, da bin ich ins Sportzentrum gefahren oder sogar in den Wald. Jetzt muss ich mich mit der Strecke vor der Tür beschränken, und die ist leider nicht so schön. Gar nicht schön, um genau zu sein. Da gibt es nur zwei Möglichkeiten: Abstumpfen oder viel Fantasie, um sich das schön zu denken.

Man hört nicht mit dem Laufen auf, weil man alt wird, man wird alt, weil man mit dem Laufen aufhört.

Und? Laufe ich jetzt? Naja, immerhin bin ich dreimal kurz gelaufen und die Hemmschwelle ist jetzt viel niedriger, was eigentlich der größte Gewinn dieser Lektüre ist. Alleine Zeitmangel und die frühe Dunkelheit halten mich gerade davon ab.

Ich würde gerne Laufen, vielleicht irgendwann auch mehr, aber Musik und Tanzen nehmen meine Freizeit gerade voll ein. Außerdem laufe ich nicht gerne im Dunkeln. Nächstes Jahr wieder.


Posted

in

,

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert