flovv

Gitarre lernen

Mit siebzehn habe ich Gitarrenunterricht bei einem Freund genommen, der gerne rockte und Soli spielte. Ich lernte, dass es Skalen gab und brachte mir darüber ein bisschen was bei. Allerdings sehr reduziert und nur mit einem Bruchteil von dem, was ich an Wissen gebraucht hätte. Ich hatte einfach nie Lust, Theorie zu lernen, ich wollte spielen, was sich gut anhört.

Im Studium wohnte ich mit einem Jazzmusiker zusammen, der mir wieder versuchte, Skalen und Noten beizubringen. Eigentlich war ich sehr motiviert, aber nicht so, dass ich autodidaktisch weitergekommen wäre.

Als ich dann einen Computer hatte, zeichnete ich mir damit die Töne auf dem Griffbrett auf ein Blatt, ich wollte endlich Kenntnis über mein Griffbrett erlangen. Ich wusste nur nie, wie ich das, was ich auf dem Papier sehe, in meinen Kopf und in die Finger bekommen soll.

Den Zettel habe ich in einer Klarsichthülle seit zwanzig Jahren aufbewahrt. Ich habe ihn jetzt endlich eingescannt und kann darin jetzt ein wenig arbeiten. Ich könnte es auch zwanzig mal ausdrucken und darin rummalen. Als Vorlage ist es jedenfalls Gold wert.

Mein Ziel ist es, Rockabilly zu spielen, und das ist extrem anspruchsvoll, wenn man es richtig spielen will, und ein sehr hoch gestecktes Ziel – vor allem, weil ich ganz von vorne anfangen muss, bei den Skalen, den Tönen, der Theorie.

Ich habe einen Gitarristen gefunden, der sehr anschaulich und strukturiert in das Thema einführt und begleitet. Über Patreon erhält man für $11.67 pro Monat Zugang zu allen Inhalten, Videos und PDFs.

https://www.scottpauljohnson.com/patreon

Der Mann ist genial.

Ich werde also erst einmal ein wenig beschäftigt sein, um wirklich sicher in der Theorie zu werden.

Und dann kommt Brian Setzer ins Spiel.

Brian Setzer ist Maßstab für mich. Außerdem muss ich mich mit der Technik von Cliff Gallup und James Burton beschäftigen. Hier ist eine Liste der Rockabilly Hall of Fame, falls mir mal die Vorbilder ausgehen.

Brian Setzer hat selbst Instruction Videos erstellt, in denen er in die Technik einführt. Brian Setzer himself als Gitarrenlehrer für vier Dollar das Video.

Aber das kommt viel, viel, viel später. Jetzt erst einmal heißt es Grundlagen lernen. Für das Tanzen habe ich auch nur fünf Jahre gebraucht, bis ich die Grundlagen einigermaßen drin hatte, zweimal die Woche Unterricht, Workshops, Bücher, Videos, jeden Tag üben.

Lernen (1)Musik (5)


Keine Kommentare

Kommentar: