Parfüms und menschliche Gerüche

Diesen Eintrag habe ich vor zwei Monaten angefangen. Ich stelle ihn jetzt online, ohne ihn noch einmal komplett durchgelesen zu haben. So ist bloggen. Posts markieren einen Zwischenstand. Ich habe mich intensiv und gründlich mit dem Thema beschäftigt, weil ich es mir vorgenommen hatte. Es ist ein langer Post, weil das Thema breiter ist als ich ursprünglich gedacht hatte. Einerseits überrascht es mich, andererseits auch wieder nicht und zeigt mir, wie toll es ist heutzutage ist mit den Möglichkeiten, die wir haben, solch ein Thema zu bearbeiten, denn ich weiß noch, wie schwierig und aufwändig es vor dreißig Jahren war. Von wegen, gute, alte Zeit. Parfüms und menschliche Gerüche weiterlesen

Hallo Alexa

Nachdem Amazon Alexa mit dem Dot und einem Abo bei Amazon Music praktisch verschenkt hat, musste ich zuschlagen. Endlich jemand, der mich versteht, dachte ich, aber Alexa versteht nicht so gut, wie ich dachte, aber schon sehr gut. Vor allem hat sie Zugriff auf Dienste, für mich besonders interessant sind Spotify und Audible. Noch läuft mein Abo bei Amazon Music, das macht die Sache noch einfacher. Hallo Alexa weiterlesen

Yoga

Ich habe einen Yoga-Workshop besucht. Mein Tanzlehrer praktiziert seit zwanzig Jahren Yoga und hat einen Workshop angeboten. Da ich neugierig war, habe ich ihn besucht.

Ich war ziemlich beeindruckt, er hat nicht nur langjährige Erfahrung, sondern auch eine echte Überzeugung und betreibt Yoga genau so intensiv und anspruchsvoll wie seinen Tanzunterricht. Ich lerne sehr viel von ihm, einfach schon deshalb, weil er ein absoluter Profi ist.

Nach dem Workshop fühlte ich mich wie neugeboren. Nach seinem letzten Tanzunterricht um zwanzig Jahre gealtert, weil ich eine Stunde verpasst hatte und mich so halbgar durch die neuen Sequenzen wurschtelte. Beim Yoga ist er langsam und intensiv, beim Tanzen schnell und ausdrucksvoll.

In meinen Tanzgruppen bin ich der einzige Mann, beim Yoga betrug die Männerquote dann immerhin 2 zu 13.

Planet der Affen

Als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe, war ich noch ziemlich jung und sehr begeistert. Er lief bei uns in einem kleinen Kino zur Nachmittagsvorstellung.

Die Folgefilme habe ich nicht gesehen, nur den zweiten Teil angefangen, die Geschichte war für mich beendet. Das Remake fand ich überflüssig, erst die Pre-Sequels fand ich sehenswert.

Jetzt habe ich das Hörbuch des Originalromans von Pierre Boulle aus dem Jahr 1963 angehört. Die erste Verfilmung lässt leider viel weg, erst das erste Pre-Sequel greift Elemente des Romans wieder auf und schließt wichtige Lücken.

In dem Roman steckt immer noch viel Nachdenkenswertes und Humor.

Das Hörbuch wird von Detlef Bierstedt gelesen und dauert nur fünf Stunden, beides ist sehr angenehm.

Tanz und Technik

Ich versuche immer wieder, mein altes Ballett-Blog wiederzubeleben, aber das funktioniert nicht, der Tanz hat ganz andere Formen angenommen und Ballett tanze ich auch gar nicht mehr wegen meiner Verletzung. Außerdem passt das wtf auch nicht mehr.

Ich habe Anfang des Jahres mit moveandthink.de angefangen und werde dort alles, was das Tanzen betrifft, weiterführen. Zu dem Zweck habe ich, wie üblich bei mir, das Blog neu aufgesetzt.

Bloggen hat für mich den Vorteil, dass ich besser nachdenken kann, wenn ich schreibe. Dann sind es nicht nur flüchtige Ideen, sondern ich kann drauf zurückgreifen.

Update: Nein, ich werde das Blog nicht weiterführen. Nach all den Workshops und dem Unterricht und meinen Überlegungen im letzten Jahr habe ich soweit alles sortiert, dass ich über das Tanzen nicht mehr viel nachdenken muss. Es ist soweit sortiert und ich das Grundsätzliche ist abgeschlossen.

Herbstwald

O.K., ein inhaltloser Eintrag ist in dieser Theme-Version nicht vorgesehen. Dann schreibe ich eben kurz etwas zu dem Foto.

Wir waren essen. Irgendwo bei Dreimühlen oder Fünfmühlen, jedenfalls irgendwas mit Mühlen. Und weil wir soviel so lange auf das Essen warten mussten und es uns dann umso schwerer im Magen lag, gingen wir noch etwas im Wald spazieren. Das Restaurant hatte einen Schornstein und aus diesem stieg unentweg Rauch auf, der die Bäume in den Kronen umhüllte.